Suppen und Eintöpfe

Veganes Gulasch


Dein wärmender und gesunder Eintopf – veganes Gulasch!

Dieses vegane Gulaschrezept ist mein Lieblingsrezept für die kalte Jahreszeit! Es ist mit all den füllenden Zutaten wie Kartoffeln, Süßkartoffeln und Linsen ausgestattet. Dieses Gericht ist gerade jetzt ein häufiger Gast auf meinem Teller, da ich den leckeren und wärmenden Eintopf im Winter ganz besonders gerne esse. Am liebsten zerdrücke ich die Kartoffeln und Linsen mit einer Gabel, damit das Gulasch super breiig und weich wird.

Die häufig gestellten Fragen zum veganen Gulasch habe ich hier für dich aufgelistet! Sollte etwas noch unklar sein, dann schreib mir doch eine eMail 🙂


veganes gulasch

Gulasch – das ungarische Gericht

Gulasch ist ein traditioneller Eintopf, der ursprünglich aus Fleisch besteht, aber ich sehe kein Problem darin, das Fleisch hier durch Linsen zu ersetzen. Das Wort Gulasch beschreibt tatsächlich das Fleisch, das verwendet wird, aber wenn wir Gulasch sagen, meinen wir den Eintopf, also das fertige Gericht. In Ungarn nennt man das eine Gulaschsuppe. Hier zeige ich dir inn nur ein paar wenigen Schritten wie du das vegane Gulasch ganz einfach selbst zu Hause kochen kannst. Und zwar beginne ich mit den Zwiebeln, die ich andünste dann Tomatenmark dazu rühre und danach mit Essig „ablösche“ (einfach dazu gießen). Diese Schritte sind für den Aufbau des Geschmacks sehr wichtig, mann nennt es auch einen „Spiegel“ machen. Danach gieße ich etwas Wasser dazu und schneide die restlichen Zutaten hinein. Nachher würze ich den Eintopf und lasse ihn köcheln bis alle Zutaten weich gekocht sind.


veganes gulasch

Die Gewürze sind wichtig!

Kümmel ist das wichtigste Gewürz für diese Mahlzeit. Es verleiht dem Gulasch einen besonderen Geschmack. Ein weiteres Muss ist der Majoran und zusammen mit Salz sind diese drei Gewürze sehr wichtig damit dieser Eintopf auch so fabelhaft schmeckt.


veganes gulasch gesund

Das einfache Ein-Topf-Gericht

Dieses vegane Gulaschrezept ist so einfach zu kochen und das in nur einem Topf. Das Geheimnis dieses perfekten Geschmacks ist es, das Gulasch wirklich lange zu kochen und dafür zu sorgen, dass die Kartoffeln gar sind. Am besten bereitest du es schon morgens zu, sodass du es lange genug kochen und dann ruhen lassen kannst wenn du es am Abend genießt. Ein Gulasch schmeckt immer besser, wenn es ein paar Stunden stehen gelassen wird, weil die Aromen sich dann erst so richtig bilden können.

Vielleicht möchtest du ein weiteres wärmendes Gericht für die kalte Jahreszeit probieren – eine super einfache Lasagne Suppe! Probier sie doch aus und sag mir wie es geschmeckt hat 🙂


veganes gulasch

Veganes Gulasch FAQs

  • Welche Art von Essig soll ich verwenden? Ich würde empfehlen, Tafelessig oder Apfelessig zu verwenden. Jedoch sollte jede Art von Essig mit 5-10% Säure ebenso funktionieren (außer Balsamico-Essig, hier ist der Geschmack doch etwas anders).
  • Kann ich Kichererbsen anstelle von Linsen verwenden? Sicher! Du kannst alle Arten von Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, weiße Bohnen, Kidneybohnen… hinzufügen. Probiere es aus und finde heraus, was dir in deinem Gulasch am besten gefällt.
  • Was ist mit Pilzen? Pilze sind auch ein großartiger Fleischersatz, nur mögen manche Leute die Textur von ihnen nicht. Ich würde die Verwendung von Champignons empfehlen.
  • Wie lange soll ich das Gulasch kochen? Zwischen 30 Minuten und zwei Stunden ist perfekt!
  • Kann man die Linsen durch Jackfruit oder Tofu ersetzen? Ja natürlich! Ich habe ein wirklich tolles Rezept mit Jackfruit für dich gefunden -> Gulasch mit Jackfruit
  • Wie kann ich dieses Rezept ölfrei machen? Verwende dafür einfach Wasser anstelle von Öl, so einfach ist das. Vielleicht verwendest du ein bisschen mehr Wasser als Öl, weil das Wasser schnell verdunsted. Wenn du die Zwiebel jedoch beim Andünsten im Auge behältst, dann kannst du nach Bedarf etwas Wasser dazugeben.
  • Muss ich Zucker hinzufügen? Du musst keinen Zucker für das vegane Gulasch verwenden. Einige Leute wollen gerne die Säure des Essigs mit Zucker ausgleichen, aber wenn dich der saure Geschmack des Essigs stört, dann kannst du gerne bis zu 2 EL Zucker hinzufügen.

Veganes Gulasch

Natascha
Der einfache und wärmende Eintopf
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen
Portionen 5 Personen

Zutaten
  

  • 200 g Zwiebel
  • 50 ml Oliven Öl
  • 3 El Tomatenmark
  • 100 ml Essig
  • 700 ml Wasser
  • 400 g Erdäpfel
  • 300 g Süßkartoffel
  • 250 g roter Paprika
  • 500 g Linsen gekocht und abgespült
  • 200 g Tomaten
  • 4 El Majoran getrocknet oder frsich; gerebelt
  • 2 El Kümmel ganz oder gemahlen
  • Salz und Pfeffer abschmecken

Anleitungen
 

  • Schäle die Kartoffeln (auch Süßkartoffeln) und schneide sie dann gemeinsam mit Paprika und Tomaten in Stücke
  • Schäle und schneide die Zwiebeln in kleine Stücke
  • Gieße das Öl in einen erhitzten Topf und dünste die Zwiebeln darin an
  • Rühre nun das Tomatenmark zu den Zwiebeln
  • Gieße den Essig dazu und rühre gut um
  • Gieße dann das Wasser in den Topf
  • Gib Kartoffeln und Süßkartoffeln sowie den Paprika dazu und lasse alles köcheln
  • Füge dann den Kümmel, Majoran und Salz / Pfeffer hinzu
  • Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind gib Linsen und Tomaten dazu und rühre gut um
  • Lass das Gulasach für weitere 20 Minuten köcheln und rühre ab und zu um

Notizen

Anstelle von Süßkartoffeln kannst du auch Kürbis hinzufügen.
Optional: 1 EL Rohrohrzucker zum Gulasch geben, um den Säuregehalt des Essigs auszugleichen.
Keyword einfach, Eintopf, Gulasch, vegan

Wenn du das vegane Gulasch oder eines unserer anderen Rezepte ausprobiert hast, dann sag uns doch wie dir das Rezept gefallen hat! Wir finden es toll mit dir über FacebookInstagram oder Pinterest in Kontakt zu treten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen