Desserts

Veganer Karottenkuchen

Direkt zum Rezept

Veganer Karotten (Möhren) Kuchen – schnell und einfach zu backen

Frühling war für mich immer schon Karottenkuchen-Zeit. Warum, weiß ich nicht so recht, denn eigentlich essen wir das ganze Jahr über dieses Dessert. Ich jedoch esse eigentlich nur 1 Mal im Jahr einen Karottenkuchen, und zwar ist das immer im Frühling 🙂 Dies ist ein veganer Karottenkuchen für jeden, egal ob Groß oder Klein, Veganer oder Alles-Esser.

veganer Karottenkuchen

Veganes und einfaches Rezept

Ich muss zugeben, ich habe manchmal so meine Schwierigkeiten mit der Zubereitung von „Gemüse“-Kuchen. Noch gar nicht verarbeitet ist meine Erinnerung and einen matschig-zähen Zucchinikuchen. Trotzdem wollte ich es wieder wissen und habe mich daran gemacht ein einfaches und veganes Karottenkuchen Rezept für dich zu gestalten. Beim 2. Mal hat es dann auch wirklich super geklappt! Was dabei herauskam: ein fluffig, erfrischender Kuchen.

Ausschlaggebend bei dem Rezept sind die Zugaben von Zutaten wie etwa Zitronensaft (frischgepresst), Zimt und Kokos Blüten Zucker (alternativ kann auch Rohrohrzucker verwendet werden). Der Kokos Blüten Zucker hat diesen tollen Karamell-Geschmack und pass somit hervorragend zum Kuchen.


veganer Karottenkuchen

Einfache Zubereitung

Ein veganer Karottenkuchen muss nicht immer aufwändig sein und genau das möchte ich dir mit diesem Rezept zeigen. Am einfachsten ist es, wenn du die Karotten gemeinsam mit dem Apfelmus, Zitronensaft und Wasser pürierst. Dafür habe ich sie zunächst in grobe Stücke geschnitten und dann in einem Standmixer fein püriert. Alternativ kannst du das auch mit einem Stabmixer machen, jedoch würde ich dafür die Karotten in kleinere Stücke schneiden. Natürlich kannst du die Karotten auch reiben, jedoch finde ich es toll die Möglichkeit zu haben die Karotten im Teig zu verstecken 🙂 Die nächsten Schritte sind ganz einfach: Füge nach und nach die restlichen Zutaten zum Teig und verrühre sie gut mit einem Schneebesen. Nachher füllst du den Teig in eine gefettete ringförmige Backform (Tortenring) mit 16-20 cm Durchmesser.


Karottenkuchen vegan

Der etwas gesündere Kuchen

Das Öl habe ich in etwa zur Hälfte durch Apfelmus ersetzt und mit dem Zucker habe ich ebenso gespart. Trotzdem merkt man letztendlich davon überhaupt nichts und du kannst den Kuchen zum Schluss noch mit Staubzucker bestreuen (am besten durch ein Sieb auf den Kuchen sieben) damit er schöner aussieht. Was ebenso gut dazu passt, ist etwas Marillenkonfitüre/Marmelade auf den Kuchen zu streichen (in diesem Fall kommt es recht gelegen, dass man mit dem Zucker im Teig vorsichtiger umgeht). Ich habe auch zur Hälfte Vollkorn Mehl verwendet damit das Dessert vollwertiger und ballaststoffreicher wird. Der im Kuchen enthaltene Zitronensaft verleiht die gewisse Frische und einen speziellen Geschmack.

Karottenkuchen vegan

Probier diesen köstlichen Kuchen doch aus und schreib mir wie dir das Rezept denn so gelungen ist 🙂

Wie wäre es mit einem Kuchen der etwas anderen Art? Probier den Lebkuchen Gugelhupf aus, der ist nicht nur zur Weihnachtszeit köstlich 😉
Karottenkuchen gesund

Karottenkuchen

Natascha
Der vegane easy Frühlings-Kuchen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht dessert, Nachspeise
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

  • 60 g Karotten
  • 60 g Apfelmus ungezuckert
  • 100 ml Zitronensaft Optional: frisch gepresst
  • 100 ml Wasser
  • 4 El Agaven Dicksaft
  • 80 g Kokos Blüten Zucker oder Rohrohrzucker
  • 50 ml Öl Sonnenblumen- Raps- Kokosöl (kalt gepresst)
  • 1 Tl Zimt gemahlen
  • 2 Tl Backpulver
  • 0,5 Tl Natron
  • 100 g Weizen Mehl Vollkorn
  • 100 g Weizen Mehl Universal
  • 2 El Maisstärke

Anleitungen
 

  • Beginne, indem du Karotten (ungeschält aber gewaschen) gemeinsam mit dem Apfelmus, Zitronensaft und Wasser pürierst. Dafür habe ich sie zunächst in grobe Stücke geschnitten und dann in einem Standmixer fein püriert. Alternativ kannst du das auch mit einem Stabmixer machen, jedoch würde ich dafür die Karotten in kleinere Stücke schneiden.
  • Gib die pürierten Karotten in eine Schüssel und füge nach und nach die restlichen Zutaten zum Teig. Verrühre sie gut mit einem Schneebesen.
  • Fülle nun den Teig in eine gefettete ringförmige Backform (Tortenring) mit 16-20 cm Durchmesser.
  • Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C für 25 Minuten.
  • Bestreue den Kuchen mit etwas Staubzucker indem du den Zucker durch ein Sieb über den Kuchen siebst.

Notizen

Natürlich kannst du die Karotten im ersten Schritt anstatt sie zu pürieren auch reiben, jedoch finde ich es toll die Möglichkeit zu haben die Karotten im Teig zu verstecken 🙂
Je kleiner der Durchmesser der Backform ist desto höher wird der Kuchen. Ich habe einen Tortenring mit einem Durchmesser von 16 cm verwendet und empfehle Tortenringe zwischen 16 cm und 20 cm Durchmesser zu verwenden.
Keyword einfach, gesünder, karotte, kuchen, vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen