Hauptgerichte

Vegane Käsespätzle

Die veganen Käsespätzle sind ein weiteres Rezept, das schon länger auf meiner To-Do Liste steht. Kürzlich habe ich meine leckere vegane Käsesauce mit dir geteilt und genau diese brauchst du auch heute für das Rezept für Vegane Käsespätzle (oder Käsenockerl).

Das Rezept ist deshalb mein Favorit weil die Spätzle nicht gekauft sind sonder hier ganz einfach selbst gemacht werden! Auch die vegane Käsesauce ist schnell zubereitet. Zusätzlich ist das Rezept auch noch gesund und nicht ausschließlich für Veganer zu genießen – das Gericht schmeckt einfach jedem!

vegane Käsespätzle

Ein paar Infos zum Mehl

Für vegane Käsespätzle habe ich zur Hälfte Weizen Vollkorn Mehl und für die andere Hälfte Weizen Universal Mehl verwendet. Du kannst natürlich auch Dinkel Mehl verwenden, die Spätzle/Nockerl aus 100% Vollkorn Mehl oder gänzlich aus weißem Mehl (Universal Mehl) zubereiten. Normalerweise backe und koche ich ausschließlich mit Vollkorn Mehl, aber bei diesem Rezept wollte ich doch mal etwas anderes ausprobieren.

Die Vorteile vom Vollkorn Mehl:

  • höherer Nährstoffanteil als Weißmehl
  • enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien da die Randschichten und der Keimling (Bestandteile vom Korn) im Mehl enthalten sind
  • versorgt den Körper länger mit Energie
vegane Käsespätzle

Nockerl oder Spätzle?

Ich habe den Teig durch ein Nockerlsieb rinnen lassen, dadurch sind es also eher Nockerl als Spätzle geworden. Es gibt natürlich auch eine Spätzlepresse die du verwenden kannst und wodurch das Endprodukt mehr Spätzle als Nockerl werden. Letztendlich finde ich es völlig egal wie sie aussehen, denn Nockerl unterscheiden sich äußerlich nur minimal von den Spätzle. Solltest du weder Nockerlsieb noch Spätzlepresse/Hobel haben, dann kannst du auch versuchen, den Teig durch eine einfache flache Küchenreibe rinnen zu lassen (verwende dazu die großen Löcher). Das hat bei mir super funktioniert als ich das Nockerlsieb mal nicht finden konnte. Alternativ kann man Spätzle auch „schaben“. Dazu brauchst du ein Brett und verteilst den Teig darauf. Mit einem Streichmesser schabst du dann einzeln Spätzle in das köchelnde Wasser. Die Variante habe ich jedoch noch nicht ausprobiert.

Vegane Käsespätzle

Natascha
Selbstgemacht, einfach und lecker.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 5 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Weizen Vollkorn Mehl
  • 250 g Weizen Mehl Universal
  • 30 g Maisstärke
  • 600 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  • Damit der Teig gut vermischt und eine geschmeidige Konsistenz bekommt, "schlage" ihn für ein paar Minuten mit dem Kochlöffel bis er zähflüssig ist.
  • Nun Wasser in einem großen Topf mit Salz zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, dann drehe die Hitze etwas zurück damit es leicht köchelt oder simmert.
  • Jetzt brauchst du eine Spätzlehobel oder ein Nockerlsieb. Durch das Sieb lässt du den Teig portionsweise in das Wasser "tropfen". Verwende dazu den Kochlöffel und verteile damit den Teig gleichmäßig auf das Sieb.
  • Koche die Spätzle solange bis sie oben an der Wasseroberfläche schwimmen. Rühre dabei öfter um damit sie nicht am Boden kleben bleiben.
  • Die Spätzle inkl. Wasser durch ein Sieb abseihen und mit kaltem Wasser kurz abschrecken.
  • Bereite nun die Käsesauce nach dem Rezept zu.
  • Vermische dann die Spätze mit der veganen Käsesauce. Fertig!

Wenn du das Rezept: vegane Käsespätzle oder eines unserer anderen Gerichte ausprobiert hast, dann sag uns doch wie dir das Rezept gefallen hat! Wir finden es toll mit dir über FacebookInstagram oder Pinterest in Kontakt zu treten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen