Hauptgerichte

Vegane Faschierte Laibchen

Die vegane Alternative musst du unbedingt ausprobieren – köstliche vegane Faschierte Laibchen mit Kartoffelpüree!

Eine Mischung aus Sojagranulat und Linsen

Ich finde ja, dass Sojagranulat eine super tolle Fleischalternative ist vor allem bei Faschiertem. Trotzdem wollte ich vegane Faschierte Laibchen nicht ausschließlich mit dem Granulat machen, man braucht für die Konsistenz auch noch eine andere Zutat. Genau hier kommen die Linsen ins Spiel. Sie sorgen für eine super Konsistenz und binden die Zutaten hervorragend.

Vegane Faschierte Laibchen

Selbstgemachtes Kartoffelpüree schmeckt einfach am besten

Und es ist gar nicht mal so aufwändig in der Herstellung! Ich bin normalerweise eher faul und greife zum fertigen Kartoffelpüree, aber diesmal wollte ich mehr und musst dabei feststellen, dass es gar nicht so aufwändig ist wie ich es mir dachte. Selbstgemachtes Kartoffelpüree hat es immer nur von der Oma gegeben, aber mit diesem einfachen Rezept kannst du das ab jetzt auch selber kochen. Nachdem du die Kartoffel weich gekocht hast, zerstampfe sie mit einem Kartoffelstamper und mische etwas Pflanzenmilch, vegane Butter sowie Salz und Muskat dazu und fertig ist deine Beilage.

veganes kartoffelpüree

Als zusätzliche Beilage kannst du dir noch einen grünen Salat machen oder etwas Ketchup und Senf passen auch super zu den Laibchen. Du kannst sie aber auch in ein neues Gericht umwandeln wie etwa einem veganen Burger! Das habe ich auch schon gemacht und es war unglaublich lecker. Einfach Burgerbrötchen (auch Pitabrot schmeckt super) nehmen und die Laibchen mit Essiggurken, Salatblatt, Tomatenscheibe sowie Ketchup und Senf hinein geben und fertig ist dein toller veganer Burger!

vegane faschierte laibchen
Brauchst du mehr Rezeptinspirationen für vegane „Klassiker-Alternativen“? Probier doch die veganen Käsespätzle aus!

Vegane Faschierte Laibchen

Natascha
Köstliche vegane Bratlinge mit Kartoffelpüree
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Mittagessen
Portionen 5 Personen

Zutaten
  

Für die Laibchen

  • 100 g Sojagranulat
  • 400 ml Wasser, heiß
  • 2 El Gemüsebrühe
  • 200 g Linsen, gekocht
  • 150 g Zwiebel, gehackt
  • 100 g Weizen Mehl Vollkorn
  • 5 El Tomatenmark
  • 4 El Sojasauce
  • 3 El Senf Estragon
  • Salz und Pfeffer abschmecken

Für das Kartoffelpüree

  • 900 g Kartoffel
  • 1 El Vegane Butter
  • 200 ml Pflanzenmilch Sojamilch oder Hafermilch
  • 2 Msp Muskat gemahlen
  • Salz abschmecken

Anleitungen
 

Für die Laibchen

  • Nimm eine Schüssel und vermische darin das Sojagranulat mit der Gemüsebrühe und gieße es mit heißem Wasser auf. Rühre gut um und warte, bis das Granulat das Wasser aufgesogen hat.
  • Vermische Linsen mit Zwiebeln, Mehl, Tomatenmark, Sojasauce, Senf sowie Salz und Pfeffer. Püriere das Gemisch mit einem Pürierstab oder Standmixer zu einer homogenen Masse.
  • Vermische nun das Sojagranulat mit dem Linsengemisch.
  • Forme nun Laibchen mit deinen befeuchteten Händen.
  • Brate die Laibchen in einer Pfanne mit etwas Oliven Öl oder Sonnenblumen Öl an.

Für das Kartoffelpüree

  • Kartoffel im kochenden Wasser weich kochen, dann mit kaltem Wasser abspülen und anschließend schälen.
  • Zerdrücke die noch heißen Kartoffel mit einem Kartoffelstampfer und mische vegane Butter, Pflanzenmilch sowie Muskatnuss und Salz darunter.

Wenn du das Rezept für Vegane Faschierte Laibchen oder eines unserer anderen Rezepte ausprobiert hast, dann sag uns doch wie dir das Rezept gefallen hat! Wir finden es toll mit dir über FacebookInstagram oder Pinterest in Kontakt zu treten!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen