Beiträge,  Rezepte

Pfefferminze

Hier geht’s zum Pfefferminzsirup Rezept

Endlich ist wieder Sommer und schon habe ich meinen Pfefferminztee aus dem Küchenschrank ausgegraben! Ich weiß auch nicht so genau warum, aber am liebsten Trinke ich diesen Tee in den Sommermonaten. Wahrscheinlich liegt es am erfrischenden Geruch und der leichten Süße die die Blätter der Pfefferminze mit sich bringen.

Diesen Beitrag widme ich voll und ganz meinem Lieblingskraut, der Pfefferminze. Nicht nur als Tee schmeckt sie gut sondern auch als Sirup und sogar im Kaffee (mehr dazu erfährst du weiter unten). Mal so nebenbei bemerkt hat sie auch einige positive Wirkungen auf unseren Körper und Geist weshalb die Pfefferminze auch als Heilpflanze bezeichnet wird. Ich habe also ein wenig recherchiert und die interessantesten Fakten des Heilkrautes hier für dich zusammengestellt. Was natürlich nicht fehlen darf ist das Rezept für meinen selbst gemachten Pfefferminzsirup!

Pfefferminze

Was kann die Pfefferminze also?

  • Sie dient als Hausmittel gegen Magenschmerzen oder Magenverstimmungen, da sie eine entkrampfende Wirkung hat.
  • Auch bei Erkältung hilft sie durch ihre antibakterielle Wirkung.
  • Das enthaltene Menthol regt die Durchblutung an. Es hilft auch bei Kopfschmerzen und bringt den Kreislauf in Schwung.
  • Sie hat auch eine kühlende Wirkung auf unseren Körper weshalb wir auch im Sommer einen Pfefferminztee trinken können.

Quelle: Utopia

Pfefferminzsirup

Einfache Pfefferminz-Rezepte:

  • Der Pfefferminzsirup: Dafür brauchst du nur 4 Zutaten! Am besten verwendest du dafür frische Minze aus dem Garten oder Balkon. (Rezept siehe unten)
  • Iced-Minze-Cappucchino: Für dieses erfrischende Sommergetränk machst du dir einfach einen Cappuccino, gibst reichlich Eiswürfel dazu und zu guter Letzt einen Schuss Pfefferminzsirup. Lass dich überraschen – es schmeckt wirklich toll!
  • Zitronen-Minze Eistee: Hierfür gibst du Eiswürfel, etwas vom Pfefferminzsirup sowie einen Schuss Zitronensaft in ein Glas und gießt alles mit Wasser (Leitungswasser oder Mineralwasser) auf. Damit das Auge auch mitessen kann füge dem Getränk noch ein paar frische Minzeblätter sowie eine Zitronenscheibe hinzu.
  • Pfefferminztee: Einfach 1-2 El frische oder getrocknete Blätter mit heißem Wasser aufkochen, etwa 5 Minuten lang ziehen lassen und genießen.
  • Auch in manchen Gerichten ist die Pfefferminze zu finden wie in diesem Rezept: Taboulé – erfrischendes Sommergericht

Pfefferminzsirup

Natascha
Mache den Sirup ganz einfach selbst für erfrischende Sommergetränke!
Vorbereitungszeit 1 d 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 d 35 Min.
Gericht Getränke
Portionen 1 Liter

Zutaten
  

  • 100 g Pfefferminze (oder 1 Bund)
  • 1 Zitrone
  • 500 g Rohrohrzucker
  • 1 L Wasser

Anleitungen
 

  • Zuerst wäscht du die Pfefferminze und schneidest/reißt sie in kleinere Stücke
  • Presse dann die Zitrone aus. Wenn du eine Bio Zitrone hast, dann kannst du auch die Schale in Stücke schneiden und dann verwenden.
  • Gib dann Pfefferminze, Zitronensaft (und ggf. die Schale) sowie Wasser in einen Topf, vermische alles gut miteinander und lass es dann für 24 h ziehen. Im Sommer kannst du den Topf auch in den Kühlschrank stellen. Deckel darauf geben nicht vergessen!
  • Füge dann den Zucker hinzu und bringe das Gemisch zum Kochen. Lass es für 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.
  • Seihe den Sirup durch ein Sieb und fülle es anschließend in sterile Flaschen oder Gläser ab.

Notizen

Zum Schluss wird es nicht ganz 1L Sirup sein, denn durch das Kochen und Abseihen gehen ein paar Milliliter verloren.
Verschlossen sollte der Sirup einige Monate haltbar sein. Bei geöffneter Flasche im Kühlschrank für einige Wochen lagern.

Wenn du diesen Post über die Pfefferminze gelesen hast, dann schreib mir bitte wie er dir gefallen hat, und hinterlasse einen Kommentar! Wir finden es toll mit dir über FacebookInstagram oder Pinterest in Kontakt zu treten!

Für mehr Beiträge kannst du gerne durch unsere Posts stöbern!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen