Suppen und Eintöpfe

Kürbiscremesuppe

Diese vegane Kürbiscremesuppe ist der Klassiker der Kürbisrezepte!

Jedes Jahr um diese Zeit herum bin ich überglücklich, denn in jedem Supermarkt gibt es Kürbis zu kaufen! Meine erste vegane Kürbiscremesuppe in diesem Jahr habe ich schon Anfang August gegessen (manche finden das etwas zu früh aber ich konnte nicht widerstehen).

Würze die Suppe gerne individuell

Was ich so gerne an der Kürbiscremesuppe mag ist, dass man sie beliebig würzen kann. Wenn du es gerne scharf oder würzig magst, dann füge ihr Kümmel, auch Kreuzkümmel, Curry oder Garam Masala hinzu. Kräuter wie Dille und Petersilie oder aber auch Kürbiskernöl runden die vegane Kürbiscremesuppe hervorragend ab.

vegane Kürbiscremesuppe

Welchen Kürbis verwenden?

Mein Favorit ist der Hokkaido Kürbis und zwar nicht nur, weil man ihn nicht schälen muss. Ganz genau, die Schale vom Hokkaido Kürbis kannst du essen, aber auch die weiche und cremige Konsistenz mag ich an dieser Sorte so gerne. Eigentlich kannst du auch andere Kürbissorten für die vegane Kürbiscremesuppe verwenden. Butternusskürbis würde auch super in das Rezept passen.

Kokosmilch, Sojacuisine & Co

Hier habe ich Kokosmilch aus der Dose verwendet. Stattdessen kannst du aber auch Sojamilch oder gar Hafermilch verwenden (mit Hafermilch habe ich das Rezept noch nicht probiert). Natürlich musst du dann beachten, dass die Suppe weniger cremig schmecken wird weil der Fettgehalt der Kokosmilch höher ist. Es gibt aber auch Sojacuisine oder Hafercuisine die du super als Kokosmilch-Ersatz nehmen kannst.

Für unsere Suppenfans habe ich noch ein Rezept, dass ich dir empfehlen kann: Die Apfel-Salbei Kartoffelsuppe, probier doch mal etwas anderes!

Vegane Kürbiscremesuppe

Natascha
Einfaches und gesundes Gericht.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht, Vorspeise

Zutaten
  

  • 800 g Kürbis (Hokkaido)
  • 200 g Zwiebel
  • 250 g Kartoffel
  • 30 ml Oliven Öl
  • 400 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 500 ml Wasser
  • 3 Tl Curry Pulver
  • 1 Tl Garam Masala Optional
  • Salz und Pfeffer abschmecken

Anleitungen
 

  • Entkerne den Kürbis und schneide ihn in grobe Stücke (Hokkaido Kürbis musst du nicht schälen).
  • Schäle die Kartoffel und Zwiebel und schneide sie ebenfalls in grobe Stücke.
  • Nimm einen großen Topf und erhitze darin das Oliven Öl.
  • Dünste die Zwiebel im Öl bei mittlerer Hitze an.
  • Füge dann Kartoffel und Kürbis dazu und dünste diese ebenfalls kurz an.
  • Gieße nun Wasser und Kokosmilch dazu und lass alles solange köcheln bis die Zutaten weich sind.
  • Füge nun die Gewürze hinzu.
  • Püriere die Suppe mit einem Stabmixer oder im Standmixer. Mit Kürbiskernöl oder veganem Rahm garnieren – Fertig!

Notizen

Für weitere Informationen zu den Zutaten und wie du sie ersetzen kannst findest du im Blog-Beitrag.

Wenn du die vegane Kürbiscremesuppe oder eines unserer anderen Rezepte ausprobiert hast, dann sag uns doch wie dir das Rezept gefallen hat! Wir finden es toll mit dir über FacebookInstagram oder Pinterest in Kontakt zu treten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Recipe Rating




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies./Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden./The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen